1005_Bern

Neubebauung Centralweg Bern


Verfahren: Projektwettbewerb
Ort: Bern
Jahr: 2010
Fläche: 3000m2
Leistung: LPh 1-2

Ausgehend von der städtebaulichen Struktur des Kontextes zeichnet der Entwurf zunächst die Raumkanten einer Blockrandstruktur nach. Um eine optimale Belichtung und Orientierung der Wohnungen zu ermöglichen, wird an der Ecke Centralweg/Hofweg (Nord-Osten) der Blockrand aufgelöst. Die Wohnungen des so Gebäudewinkels haben nun mehrheitlich eine angenehme West-Ost Orientierung. Eine Durchwegung gliedert den Gebäudekomplex in einen ´Kopfbaustein´ zum Lagerweg und eine Zeile zum Centralweg hin. Das Spektrum der städtischen Haushalte ist vielfältig und heterogen. Oft sind diese nicht auf Dauer, sondern auf einen bestimmten Lebensabschnitt angelegt. Der oft zeitlich begrenzte Charakter der Haushalte erfordert ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit der Wohnungen(vgl. Häußermann 2009). Der Wettbewerbsbeitrag Centralweg Bern -nachhaltig anpassungsfähig- greift dieses Thema auf und entwickelt ein Projekt, welches den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen durch eine dauerhafte Anpassungsfähigkeit der Wohnraumstruktur gerecht wird.