1004_Schinkel

Schinkel Wettbewerb 2011


Verfahren:
Ideen- und Förderwettbewerb
Ort: Berlin
Jahr: 2010
Fläche: 15.000 m2 BGF
Leistung: LPh 1-2


Die Standortwahl fiel auf den Campus Ost. Direkt am Bahnhof Zoo bietet der Stand­ort die Chance, die Universität mit der städtischen Umgebung zu vernetzen und eine neue Zentrierung des Campus zu schaffen. Es entsteht ein zentraler, reprä­sentativer Bereich für die Universität, der in direkter Wechselwirkung mit seinem Umfeld steht. Wichtig sind die geschaffenen Sicht- und Wegeverbindungen der einzelnen Campusteile zum Campus Ost, die zu einem Zusammenwachsen der Univer­sität beitragen. Das neue Uni-Hauptgebäude ist eine begehbare Landschaft, die eine Über­lagerung von Stadt und Landschaft er­gibt. Es werden Aufenthaltsräume von hoher Qualität geschaffen. Die Topo­graphie des Gebäudes fängt zur Seite des Bahnhofs Zoo auf Bodenniveau an und steigt in Richtung des Wassers und der Fasanenstraße an. Der Hochpunkt an der Schnittstelle von Landwehrkanal und Fasanenstraße entwickelt sich aus der Landschaft zu einem Hochhaus, welches ebenso hoch ist wie der Ludwig Leo Bau auf der Schleuseninsel.