1002_Zürich

Strandbad Mythenquai


Verfahren:
 Projektwettbewerb
Ort: Zürich
Jahr: 2010
Fläche: 500m2 BGF/ 4,1ha
Leistung: LPh 1-2 


Die 4,1ha große Anlage des Strandbades Mythenquai ist, mit Ausnahme des Kioskgebäudes, landschaftlich Geprägt. Die Identität des Ortes wird im Wesentlichen durch die beiden Themen Wasser und Landschaft bestimmt. Das Entwurfskonzept folgt dabei der Idee beide Themen miteinander zu verbinden. So Entwickelt sich die Gebäudeform aus der Steganlage am Sprungturm heraus und passt sich auf der Landseite, durch den Drift den Landschaftsräumlichen Bedingungen an. Gebäude und Steg werden so durch eine verbindende Linie  definiert, welche durch die gemeinsame Verwendung vertikaler Lärchenholzlamellen in Architektur und Landschaft hervorgehoben wird. Die einzelnen Teilfunktionen des Kioskgebäudes sind, den optimalen internen Abläufen entsprechend, in dem länglichen Grundriss aufgereiht. Das Zusammenschalten von Kiosk, Gästebereich und Küche ermöglicht einen zweckmäßigen Betrieb, auch an Tagen geringerer Auslastung. Die Dachform verbindet den außenräumlichen Anspruch des Gebäudes, sich harmonisch in die Landschaft einzufügen mit dem funktionalen Anspruch verschiedener Raumhöhen.